Home  Druckversion  Sitemap 

Bus, Taxi, LKW

Untersuchung nach FeV 

Zum 1.1.1999 wurden nicht nur neue Führerscheinklassen eingeführt ( statt Klasse 1,2 3... jetzt Klassen A,B,C usw.), sondern auch weitreichende Neuregelungen hinsichtlich der ärztlichen Untersuchung für die BEANTRAGUNG und die VERLÄNGERUNG von Führerscheinen und Personenbeförderungs- Scheinen ( P-Schein) . Alles dies war bisher in der STVO (Straßenverkehrsordnung) geregelt, die ab dem 1.1.99 durch die FeV (Fahrerlaubnis- Verordnung) abgelöst worden ist. ÜBRIGENS: der P-Schein heißt jetzt FAHRERLAUBNIS ZUR FAHRGASTBEFÖRDERUNG ,abgekürzt FzF !

Grundsätzlich gibt es jetzt für TAXI- MIETWAGEN- LKW- und BUSFAHRER 3 verschiedene ärztliche Untersuchungen, von denen die zweite und dritte aber nur in bestimmten Fällen vorgeschrieben ist:

Nr.I : Betriebsärztliche Untersuchung mit Sehtest

Nr.II : Augenärztliche Untersuchung zusätzlich zu Untersuchung Nr I (ist nur erforderlich, wenn Sehtest nicht bestanden wurde)

Nr. III : VPU (Verkehrspsychologische Untersuchung, Reaktionstest)

Die Untersuchungen I und III werden von mir in der Praxis durchgeführt, gerne reservieren wir Ihnen einen Termin
Bitte besorgen Sie sich keine augenärztlichen Atteste vor der betriebsärztlichen Untersuchung bei mir !
FÜR TAXI- MINICAR- oder MIETWAGENFAHRER GILT :
Für den ERSTANTRAG brauchen Sie Untersuchungen : Nr. I UND III
Für VERLÄNGERUNGEN wenn Sie noch nicht 60 Jahre alt sind : Nr. I
Für VERLÄNGERUNGEN wenn Sie über 60 Jahre alt sind : Nr. I UND III

FÜR BUSFAHRER GILT :
Für den ERSTANTRAG brauchen Sie Untersuchungen : Nr. I UND III
Für VERLÄNGERUNGEN wenn Sie noch nicht 50 Jahre alt sind : Nr. I
Für VERLÄNGERUNGEN wenn Sie über 50 Jahre alt sind : Nr. I UND III

FÜR LKW-FAHRER GILT : Für Führerscheine für LKW über 3,5 Tonnen ( ERSTANTRAG und Verlängerung) ist nur Untersuchung Nr . I vorgeschrieben.





 

 
CMS von artmedic webdesign